Was ist teurer als Bildung? Keine Bildung!

von | Nov 11, 2018 | Allgemein | 2 Kommentare

[:de]

Wir freuen uns euch mitteilen zu können

Gemeinsam haben wir es geschafft eine alleinerziehende Mutter und ihren Sohn zu unterstützen

 

Die erste große Spende: 400 Euro für 60 Stunden Nachhilfeunterricht

 

Am Freitag den 9.11.2018 trafen wir Minevere zum zweiten mal im Haus einer alten Dame, unweit der Schule ihrer Kinder, wo sie ganztägig als Pflegekraft beschäftigt ist. Wir hatten die Mutter mittleren Alters bereits zuvor einmal getroffen, um einen Eindruck von ihrer Lebenssituation zu gewinnen und einmal vor zu hören, wie man ihr eventuell etwas Gutes tun könnte. Obwohl sie eine kleine Wohnung nicht weit ihrer Arbeit anmietet, verbringt die Familie kaum Zeit dort. Sie kann sich dieses kleine Zuhause nur leisten in dem Minevere ganztägig arbeitet, was über die Zeit dazu geführt hat, dass die Kinder nach der Schule ins Haus der alten Dame kommen und der Großteil ihres Familienlebens sich dort abspielt.

Der Vater ihrer zwei Kinder starb vor drei Jahren bei einem Autounfall und hinterließ die aus Albanien eingewanderte Mutter, allein mit ihrer jetzt sechs Jahre alten Tochter und zwölf jährigem Sohn. Ohne richtige Schulbildung und mit sehr limitierten Schreib- und Griechischkenntnissen kämpft sie seit dem um die Existenz ihrer Familie. Erschwerend kommt eine seltene Hautkrankheit des Sohnes hinzu, welche ihm das Schulleben unter gleichaltrigen nicht einfach gestaltet.

Wir haben von seiner Mutter, seinen Lehrern und Toula, der Gründerin von CESRT welche die drei immer wieder mit kleinen Spenden versorgt, erfahren, dass er dem Unterricht in der Schule nur schwer folgen kann und dringend Hilfe außerhalb der Schulstunden benötigt.

Zusammen mit der Nachhilfelehrerin Maria hatten wir alle Details und eine feste Anzahl an Stunden besprochen und trafen nun die kleine Familie. Gemeinsam füllten wir den von uns entworfenen Vertrag aus, besprachen letzte Einzelheiten und machten ein Beweisfoto für euch. Die Mutter bekam einen Zettel auf welchem jede Stunde von der Lehrerin ab zu haken ist, um eine Garantie für sie und euch, unsere Spender, über Erfüllung dieser von Travel for Smiles finanzierten Stunden zu haben. Die Stunden werden drei mal die Woche, nach der Schule, im Haus der alten Dame stattfinden. Unten könnt ihr den Vertrag und die Einzelheiten noch einmal nachlesen wenn ihr möchtet.

Unter großem Lächeln und mit Händen und Füßen verabschiedeten wir uns von allen Beteiligten und machten uns zurück auf den Weg Richtung „Warehouse“ von CESRT.

Es bereitet uns ungeheure Freude diesem Kind eine bessere Chance auf Bildung ermöglicht zu haben und werden auch in Zukunft in Kontakt bleiben um über Fortschritte informiert zu werden.

Vielen Dank für euer Vertrauen in unser Projekt, dass uns wieder einmal ermöglicht hat ein wenig Sorge zu lindern und Lächeln zu spenden. Wir halten weiter Ausschau nach Schicksalen die wir ein wenig unterstützen können und werden mit euch zusammen noch viele strahlende Gesichter bewirken![:en]

WE ARE HAPPY TO BE ABLE TO REPORT

TOGETHER WE WERE ABLE TO SUPPORT A SINGLE MOM AND HER SON

THE FIRST LARGE DONATION: 400 EURO FOR 60 HOURS OF TUTORING

On Friday the 9th of November,we met Minevere for the second time in the house of an old lady, not far from the school of her children, where she is employed full-time as a caregiver. We had met the middle-aged mother before to get a sense of her life situation and to hear how we might be able to do something good for her. Although she rents a small apartment not far from her work, the family spends hardly any time there. Minevere can only afford this little home, because she works full-time, which over time has led the children to spend a lot of time at old lady’s home after school and now most of their family life takes place here.

The father of her two children died in a car accident three years ago, leaving the mother
immigrated from Albania, alone with her now six-year-old daughter and twelve-year-old son. Since then she has been fighting for the existence of her family without proper education and with very limited writing and Greek skills. To make matters worse, a rare skin disease of the son is added, which makes school life among peers not easy.
We have learned from his mother, his teachers, and Toula, the founder of CESRT, who keeps giving them small donations, that he finds it difficult to follow the classes at school and needs help outside of school hours.

Together with the tutor Maria we had discussed all the details and a fixed number of hours and now met the small family. Together, we completed the contract we designed, discussed the final details, and took a photo as proof for you. The mother got a piece of paper on which the teacher is supposed to check off every hour of tutoring, to have a guarantee for her and you, our donors, about fulfilling these Travel For Smiles funded lessons. The lessons will take place three times a week, after school, in the old lady’s house. Below you can read the contract and the details again if you want.

With a big smile and a lot of gesturing, we said goodbye to everyone involved and headed back towards the Warehouse of CESRT.

It gives us tremendous pleasure to have given this child a better chance of education and will stay in touch in the future to be informed about progress.

Thank you very much for your trust in our project, which has once again enabled us to alleviate a little concern and give some smiles. We continue to look for fates that we can support a little and will cause many more beaming faces with you![:]

Hochwasser im Iran

Hochwasser im Iran

Mindestens 78 Tote, über tausend Verletzte, mehr als 2000 Städte und Ortschaften, die ganz oder teilweise überschwemmt sind, zehn Millionen Betroffene, zwei Millionen, die humanitäre Hilfe...

mehr lesen
Hochwasser im Iran

Hochwasser im Iran

Mindestens 78 Tote, über tausend Verletzte, mehr als 2000 Städte und Ortschaften, die ganz oder teilweise überschwemmt sind, zehn Millionen Betroffene, zwei Millionen, die humanitäre Hilfe...

mehr lesen
Hochwasser im Iran

Hochwasser im Iran

Mindestens 78 Tote, über tausend Verletzte, mehr als 2000 Städte und Ortschaften, die ganz oder teilweise überschwemmt sind, zehn Millionen Betroffene, zwei Millionen, die humanitäre Hilfe...

mehr lesen

2 Kommentare

  1. Wolfgang Metzger

    Hallo,

    habt ihr eine Rückmeldung bekommen, ob die Nachhilfe erfolgreich war?

    Papa

    Antworten
    • t4s

      Servus Pa,
      wir haben heute ein Update erhalten, wie die Nachhilfe so läuft!
      Die Lehrerin ist sehr zufrieden und lobt das Engagement von Endrit, der fleißig seine Hausaufgaben macht und sich stetig verbessert.

      Liebe Grüße nach Landshut,
      Dominik und Luca

      Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Tag 14 – 20: Wie doch die Zeit vergeht! – Travel For Smiles - […] Für unsere letzte Woche haben wir uns neben dem Fertigstellen der Internetseite und der sonstigen Arbeit für CESRT noch…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.